„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ gehört zur Vorweihnachtszeit wie Plätzchenduft und Heimlichkeit. Als kleinen Wartezeitüberbrücker bis zum Fest haben wir uns eine kleine, aber feine Adventsaktion für dich ausgedacht.
Alle Jahre wieder verwandelt sich der ehemalige Herrschaftssitz im sächsischen Moritzburg in ein Märchenschloss. Dann dreht sich dort alles um drei Haselnüsse, einen Prinzen auf Freiersfüßen und den wohl berühmtesten Tanzschuh der Filmgeschichte. Sirko Salka erklärt, warum das Königshaus auch in Hollywood seine Fans hat.

Ella kommt. Endlich!

Drei Zaubernüsse haben nicht nur dem Aschenbrödel Glück gebracht. Auch Ella Endlich stürmte mit dem Titellied zum
Märchenklassiker deutsche Hitparaden und gewann Gold. Jetzt geht sie mit ihrem Vater Norbert Endlich auf vorweihnachtliche
Konzertreise. Es wird familiär und emotional, wenn das Duo sein Publikum auf das Fest der Liebe einstimmt. Gerlinde Bauszus
sprach vorab mit der Sängerin über erste Plattenerfolge, Wendepunkte und einen magischen Moment in ihrem Leben.
Aschenbrödel-Fans werden bei dem Namen Moritzburg sofort hellhörig. Denn dort steht das zauberhafte Märchenschloss aus dem Film „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“.
Glaub immer an dich, sei mutig und gehe deinen eigenen Weg. Diese Botschaft aus dem Märchenklassiker „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ möchten wohl alle Eltern ihrem Nachwuchs mit auf den Lebensweg geben. Da macht Reitlehrerin Anne Hänisch aus Burg Stargard bei Neubrandenburg keine Ausnahme. Die Geschichte um das rebellische Mädchen, das sich nicht unterkriegen lässt und trotz aller Widrigkeiten am Ende ins Glück reitet, kommt dieser Botschaft schon sehr nahe.
Unser Aschenbrödel hatte 3 Zaubernüsse, die für reichlich Überraschungen in ihrem Leben gesorgt haben. Mit dem Aschenbrödel-Adventskalender zum Selbstbefüllen kannst du an 24 Tagen für Magie in der Vorweihnachtszeit sorgen. Und das Beste: Es ist ganz einfach!